Dieser Feiertag – der Valentinstag – hat in Deutschland noch keine so lange Tradition, doch mittlerweile ist er ein fester Bestandteil der hiesigen Kultur. Er geht aus vom heiligen Valentin, einem armen Priester aus dem dritten Jahrhundert. Der Sage nach hat schenkte er frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem eigenen Garten. Die Ehen standen dann immer unter einem guten Stern.

Doch ihm brachte es kein Glück, denn im Jahre 269 wurde er auf Geheiß des christenunfreundlichen Kaisers Claudius der Zweite durch Enthauptung hingerichtet. Das machte ihn schließlich endgültig zum Märtyrer. Der heilige Valentin gilt seit dieser Zeit als Patron der Liebenden, Verlobten und auch der Bienenzüchter.