Puzzled Young Woman With Question Mark On Her Foreead

Professionelle Zahnreinigung – Was zahlt mir meine Kasse eigentlich dafür?

Vorsorge ist wichtig! Nicht nur Zahnärzte empfehlen sie mindestens ein Mal im Jahr: die Professionelle Zahnreinigung, oder auch kurz PZR genannt. Doch muss man dafür eigentlich alles bezahlen?

Mittlerweile ist der effektive Nutzen auch bei den gesetzlichen Krankenkassen angekommen. So begannen bereits vor Jahren einige wenige Kassen mit einer Bezuschussung dieser privaten Leistung. Inzwischen bietet fast jede gesetzliche Kasse ihren Versicherten eine spezielle Rückvergütung an und das sind aktuell mehr als 90 Prozent der in Deutschland ansässigen Kassen. – Soweit die gute Nachricht.

Schwierig dagegen bleibt es weiterhin für die Versicherten, hier einen klaren Durchblick bei der Unterschiedlichkeit der einzelnen Angebote zu behalten. So zahlreich die gesetzlichen Kassen in Deutschland sind, ebenso zahlreich sind auch die Regeln, wann eine Professionelle Zahnreinigung bezahlt wird und wie viel eigentlich der Patient überhaupt erwarten kann.

Aus diesem Grund hat die Initiative proDente e.V. im Januar 2018 genau 114 gesetzliche Krankenkassen akribisch miteinander verglichen. Dabei konnte festgestellt werden, dass es auch weiterhin keine wirklich einheitlichen Regeln bei der Art und Höhe der Rückvergütung gibt. Diese schwankt teilweise enorm zwischen 20 bis 150 Euro pro Jahr und nicht wenige Kassen schreiben ihren Versicherten sogar vor, in welcher Zahnarztpraxis sie die Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen müssen.

Das Ergebnis der Recherche ist kleingedruckt in einer großen Übersicht (Quelle proDente e.V.) zusammengetragen worden. Hier kann man seine gesetzliche Krankenkasse alphabetisch suchen und schauen, was man als Versicherter eigentlich zu erwarten hat.

Tipp: Leider sind auch hier die Aussagen nicht immer eindeutig. Deswegen ist es empfehlenswert, sich bei dem behandelnden Zahnarzt bzw. Zahnärztin einen Kostenvoranschlag für die Professionelle Zahnreinigung erstellen zu lassen. Damit läßt sich dann bei der jeweiligen Kasse exakt nachfragen, mit welcher Rückvergütung man als Patient rechnen kann.

Hier mehr über den proDente e.V. erfahren:

http://www.prodente.de/startseite.html

Anfangsbuchstabe A – B der gesetzlichen Krankenkassen, die eine PZR finanziell unterstützen:

Anfangsbuchstabe B der gesetzlichen Krankenkassen, die eine PZR finanziell unterstützen:

Anfangsbuchstabe B der gesetzlichen Krankenkassen, die eine PZR finanziell unterstützen:

Anfangsbuchstabe B – K der gesetzlichen Krankenkassen, die eine PZR finanziell unterstützen:

Anfangsbuchstabe K – W der gesetzlichen Krankenkassen, die eine PZR finanziell unterstützen:

Foto: Fotolia/vladimirfloyd