Diese langgezogene Allee im Herzen von Halle befindet sich nur unweit der Geiststraße und der Praxis von Zahnarzt Roger Barz und ist eine der wichtigsten Straßen der Stadt. Sie verbindet das Reileck mit dem Platz vor dem Varietee Theater Steintor. Bis in das Jahr 2000 war die Straße nicht saniert, danach erlebte diese Region eine Wiederbelebung mit vielen neuen Geschäften und Lokalen. Mittlerweile hat es sich fast schon zu einer Art „Hotspot“ in der Stadt an der Saale entwickelt.

Besonders beliebt ist besonders der Spätverkauf der Einkaufskette „EDEKA“. Hier kann man bis tief in die Nacht hinein Lebensmittel einkaufen und den Kühlschrank wieder fit für das Wochenende machen. Daneben gibt es Bio-Läden, leckere Mahlzeiten für Veganer, Eisläden und – ganz wichtig – einen Druckershop, wo wir gern unsere Druckerpatronen umweltfreundlich wieder befüllen lassen.

Die Kneipe „Die Fliese“, das „Evergreen“ und ein griechisches Restaurant ist besonders bei der halleschen Szene beliebt. Einen Tag im Jahr sollte man sich hier unbedingt vormerken. Am 21. Juni, der Mittsommernacht, geht die Sonne spektakulär am Ende der Straße, nahe dem Reinecke unter. Diesen Moment hat nahezu perfekt Silvio Kelz von der Firma SK Media in einem Bild mit seiner Drohnen, auch Copter genannt, eingefangen. Veröffentlicht wurde das Motiv in seinem Jahreskalender 2018.

Als Roger Barz dieses Foto entdeckte, wünschte er sich sehnlichst, dass dieses Momentaufnahme im Foyer seiner Praxis hängt. Der Wunsch wurde Wirklichkeit. Silvio Kelz schenkte der Praxis Zahngesundheit Halle dieses großformatige Aufnahme und nun hängt das Motiv gut sichtbar gleich gegenüber der Rezeption und findet immer wieder lobende Worte von den Patienten, die Praxis von Zahnarzt Roger Barz regelmäßig frequentieren. Vielen Dank, Silvio Kelz!

Der Name der Straße geht auf einen berühmten Sohn der Stadt Halle zurück, Ludwig Wucherer. Die langgezogene Trasse hat eine bewegte Vergangenheit, die man hier in dem folgenden Artikel einlesen kann. Man kann getrost behaupten, dass es wohl kaum einen Hallenser gibt, dem diese Straße nicht bekannt ist.

Foto: Silvio Kelz/SK Media